Der erste Schitag

Nach einem stärkenden Frühstück und einem letzten Materialcheck ging es um etwa 9.00 Uhr zum Kreischberg. Nach der langen Gondelfahrt kamen alle Schigruppen gut auf dem Berg an und starteten in einen sonnigen, aber für manche recht anstrengenden Vormittag. 

Kaum allerdings saßen wir in der Hütte beim Mittagessen, frischte der Wind auf, es begann zu schneien und wurde schlagartig deutlich kühler. Trotzdem schmeckten sowohl die Suppe als auch die Spaghetti Bolognese und so ging es bald wieder auf die Piste. Nach sehr "erfrischenden" Abfahrten mussten wir uns natürlich auch am Nachmittag kurz in der Hütte aufwärmen, bevor es an die finalen Schwünge dieses Tages ging. 

Im Quartier erwartete alle eine heiße Dusche und ein gutes Abendessen (Suppe sowie Buchteln mit Vanillesauce) und ein lustiger Spieleabend im Pavillon.

An diesem Abend ging es etwas früher ins Bett, denn auch der Dienstag sollte einiges an Action für die wagemutigen Schifahrerinnen und -fahrer bereithalten. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0