Abenteuer im Schnee

Zwar zeigte sich das Wetter an diesem Mittwoch nicht von seiner strahlenden Seite, sondern eher von seiner winterlichen, doch das konnte unsere Unternehmungslust nicht bremsen. Jede Schigruppe verschob die (Leistungs-)Grenzen ein wenig und wagte sich - oft buchstäblich - in neues Terrain vor. 

Beim Mittagessen (Suppe, Wiener Schnitzel mit Pommes frites und Salat) konnten nebenher im Fernsehen die Weltklasse-Athletinnen beim Abfahrtsrennen bewundert werden. Vielleicht holten sich ja manche unserer Nachwuchsrennläuferinnen und -rennläufer die eine oder andere Anregung. Anschließend ging es noch einmal auf die frisch verschneite Piste oder auf die Tubing-Bahn. Beides machte auf alle Fälle Spaß. 

Nach dem Abendessen, das aus Suppe sowie Kaiserschmarrn mit Apfelkompott bestand, folgte ein zünftiger "Hüttenabend" im Pavillon, bei dem neben lustigen Spielen auch Lieder und Tanzeinlagen nicht zu kurz kamen.

Anschließend waren ausnahmslos alle Beteiligten müde und gingen schlafen, um für die Anforderungen des Donnerstags gewappnet zu sein.