Heimwärts weht der Wind

Zwar nutzten wir diesen Freitag noch für einige Schistunden, zuvor allerdings wurde eifrig gepackt. Die Zimmer wurden bereits vor dem Aufbruch zum Kreischberg geräumt und das Gepäck im Pavillon verstaut, der noch am Vorabend als perfekte Partylocation gedient hatte. Nach dem Schifahren, dem Mittagessen auf der Hütte (Suppe, Schweinsbraten mit Reis und Salat) und der Rückgabe des Leihmaterials ging es ans Umziehen und Abschiednehmen vom Olachgut.

Die Busfahrt wurde noch für organisatorische (Abschluss-)Arbeiten oder dringend notwendiges Relaxen genutzt. Auch die Wintersportwoche 2019 war nämlich wieder superschön, aber eben auch superanstrengend gewesen. Wann sonst tankt man schon eine ganze Woche lang so viel frische Bergluft oder bewegt sich so konsequent?

Eines allerdings ist sonnenklar: Wir kommen wieder und freuen uns schon auf den nächsten Schikurs am Kreischberg!