Neugierig, was sich bei uns so tut? Hier erfährt man es!


Homeschooling-Blog

Alle Neuigkeiten, die sich in dieser besonderen Zeit - in der der reguläre Unterricht aufgrund der Ausgangsbeschränkungen nicht abgehalten wird - so zutragen, findet man auf unserem Blog, der das Leben und Lernen zu Hause zum Inhalt hat.

"Chill Lounge" - Wohlfühlatmosphäre im neuen Raum

In unserer Schule gibt es seit Anfang März einen neuen, speziellen Raum – die sogenannte CHILL LOUNGE.

Die ursprüngliche Idee kam von den Kindern selbst und wurde von der Peergruppe, die sich aus Schülerinnen und Schülern aller Altersstufen zusammensetzt, unter der Leitung von SR Andreas Krenner interessiert aufgenommen und schließlich auch tatkräftig und kreativ realisiert. Ein ehemaliges Klassenzimmer konnte nach den Vorstellungen der Kinder und Jugendlichen wohnlich, ansprechend, eben so richtig „chillig“ gestaltet werden. Die Lehrkräfte halfen zusammen, eine gebrauchte Ledersitzgruppe inklusive Couchtisch aufzutreiben, und ein neuer, großer Tisch mit zehn bunten Sesseln wurde aus Schulmitteln angekauft.

In den Peerstunden suchten die Schülerinnen und Schüler dann noch passende Sprüche und Wandtattoos zur Dekoration aus. Weiters stehen nun etwa zwanzig Brett- und Kartenspiele zur Verfügung, die nur darauf warten, in der großen Pause oder vor dem Nachmittagsunterricht zum Einsatz zu kommen.

In der CHILL LOUNGE kann man abgesehen vom gemeinsamen Spielen auch essen, Aufgaben machen, miteinander in Ruhe plaudern, zusammensitzen und einfach Spaß haben. Die Regeln für das Verhalten stammen von der Peergruppe, wo sich die Vertreter aller Klassen zu Besprechungen treffen, eventuelle Probleme kleinerer und größerer Art lösen – und eben auch kreative Projekte, wie die neue CHILL LOUNGE eines ist, Wirklichkeit werden lassen.

Groove it!...

... war die Devise im Wiener Metropol, als am 28.2.2020 Heini Altbarts "All Stars Revival" die Zuhörer, Zuschauer, Mitklatscher und Mittänzer (jeweils selbstverständlich auch in der weiblichen Form) mit einer zweistündigen Zeitreise durch die Musikgeschichte der letzten zwei Jahrhunderte gekonnt von den Sesseln löste.

Und 34 Schülerinnen und Schüler aus dem hohen Norden waren ausgelassen dabei - ein toller Nachmittag!

Eine interessante Perspektive...

... für die weitere Berufslaufbahn in unserer Region ist seit vielen Jahren bereits die Firma Bühler (ehemals MKE) in Heidenreichstein. Am Nachmittag des 26.2.2020 besuchte unsere dritte Klasse diesen Betrieb, bei dem es sich um einen der führenden Zulieferer verschiedenster Industriezweige handelt.

Die Firma entwickelt und produziert komplexe Bauteile, Komponenten und Systeme für die Bahntechnik, den Maschinen-, Schwerarmaturen- und Fahrzeugbau sowie die Medizintechnik.

Ein eigenes Geschäftsfeld beschäftigt sich mit der Herstellung und Montage komplexer feinwerktechnischer Teile und Baugruppen. Hightech aus dem hohen Norden Österreichs also.

 

Den Jugendlichen wurden im Zuge einer interessanten Führung der Betrieb und die Möglichkeiten einer Lehre nähergebracht. Die Schülerinnen und Schüler der 3a sowie deren BO-Lehrerin SR Elisabeth Katzenbeisser bedanken sich auf diesem Wege noch einmal herzlich dafür!

Ausgelassener Faschingsausklang

Auch heuer wieder waren die letzten beiden Schulstunden am Faschingsdienstag dem gemeinsamen Abschied der närrischen Zeit gewidmet. Ausgelassen, mit einer großen Kostüm-Modenschau inklusive Prämierung durch eine hochkarätig besetzte Expertenjury, mit freiem Spielen im Turnsaal und einer zünftigen Kinderdisco endete dieser etwas andere Schultag.

Wieder sagen natürlich Bilder mehr als Worte - also bremst sich der Autor der vorliegenden Zeilen hiermit ganz schnell ein...

"Zauberflöte für Kinder" -  die 1a war dabei!

Am Tag nach dem Opernball wird im riesigen Ballsaal der Oper jedes Jahr die „Zauberflöte für Kinder“ gespielt. Heuer hatte die 1a der NMS Litschau das Glück, mit ihrem Klassenvorstand Andreas Krenner dabei sein zu können. Leider war Frau Müller, die alles organisiert hatte, krankheitshalber verhindert. Zuerst schritten sie über den roten Teppich die prunkvolle Feststiege hinauf und nahmen in den Logen Platz. Nach der Eröffnung durch den Bundespräsidenten Van der Bellen stand die für Kinder adaptierte Fassung der bekannten Mozart-Oper am Programm. Inmitten von über 4.000 anderen SchülerInnen aus ganz Österreich sahen sie dann ein buntes Spektakel mit berühmten Sängerinnen und Sängern, begleitet vom Orchester der Wiener Philharmoniker, mit tollen Lichteffekten und wunderschönen Kostümen. Alles in allem also ein Erlebnis, an das sich die Kinder ein Leben lang erinnern werden.

Spooked! Ein englisches Gespenst im Turnsaal

Am 21. Februar gastierte wie jedes Jahr das Englische Theater in der NMS Litschau. Die vier quirligen und wandlungsfähigen Jungschauspieler zeigten in unserem Turnsaal das Stück „Spooked!“, eine lustige Kurzfassung vom Gespenst von Canterville, die im Englischunterricht in allen Klassen gelesen und vorbereitet wurde. Das war von Vorteil, denn so konnten drei unserer Schülerinnen beim Lösen des Rätsels behilflich sein, wodurch der arme Geist schließlich von seinem Fluch befreit werden konnte. Im Anschluss an die Aufführung standen die vier Akteure für Autogramme, kurze Gespräche und Selfies zur Verfügung.

Es wird a Wein sein...

Am 14.2.2020 wurde der Turnsaal unserer Schule ab 17 Uhr von Kindern und Eltern der dritten Klasse kurzerhand zum Heurigenlokal umfunktioniert, in dem nicht nur köstlicher Wein sowie viele andere Getränke kredenzt wurden, sondern auch die klassische Heurigenkost nicht zu kurz kam. Dass neben Kaffee auch so manches Süße zu erwerben war, rundete die Gaumenfreuden äußerst österreichisch ab.

Darüber hinaus wurden im Rahmen einer großen Tombola über 170 Sachpreise diverser lokaler Gewerbebetriebe verlost. Das Wichtigste war allerdings das gemütliche Zusammensein der zahlreichen Gäste, die diesen Nachmittag und Abend zu einem vollen Erfolg machten.

Der gesamte Reingewinn wird zur finanziellen Unterstützung der nächstjährigen Projektwoche der Klasse verwendet. Auf diese Art und Weise diente die Veranstaltung natürlich auch als wichtiger Beitrag zur Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler: Sie erlebten unmittelbar, dass vieles möglich wird, wenn man Einsatz zeigt - der eben nicht selten auch finanziell ertragreich sein kann.

Dabei sein ist alles!

Unter diesem Motto stand die Teilnahme der begeisterten Schifahrer/innen der NMS Litschau bei den diesjährigen Schi-Bezirksmeisterschaften in Kirchbach bei Zwettl am 14. Februar 2020. Während es rundherum regnete, war uns der Wettergott hold und so konnte die Veranstaltung bei guten Bedingungen abgehalten werden. Die beste Platzierung erreichte Lea Decker aus der 1. Klasse mit dem hervorragenden 4. Platz. Spaß machte es aber sichtlich allen, nicht nur auf, sondern auch abseits der Piste! Begleitet wurden die Kinder bei diesem sportlichen Event von SR Andreas Krenner.


Die Highlights des letzten Semesters findet man ab sofort im Archiv!