Neugierig, was sich bei uns so tut? Hier erfährt man es!


Es weihnachtet sehr

Das Wetter zeigt sich bei uns im hohen Norden mittlerweile durchaus winterlich, wie der nebenstehende Blick aus unserem Computerraum Richtung Mörterteich beweist.

Somit steigt natürlich prompt die weihnachtliche Stimmung, was auch im Inneren unserer Schule unübersehbar ist - sowohl der festlich geschmückte Eingangsbereich als auch die aktuellen Werkstücke der Schülerinnen und Schüler, hergestellt unter der Leitung von SR Christine Lehmann und SR Ulrike Eglau, machen nur zu deutlich, dass die besinnlichste Zeit des Jahres gekommen ist.

Genießen wir sie einfach!

Ein Elternsprechtag mit dem gewissen Etwas

Eine möglichst reibungslose Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus ist das Um und Auf für ein lebendiges, gut funktionierendes Miteinander.

Um dies zu gewährleisten, gibt es an der NMS Litschau sowohl Kind-Eltern-Lehrer-Gespräche als auch den althergebrachten Elternsprechtag.

Am Abend des 28.11.2019 wurde dieser durch einen stimmungsvollen Punschstand im Schulhof - organisiert von den Kindern und Eltern der dritten Klasse - noch einmal aufgewertet.

Aus diesem Grund blieben nicht nur viele Mütter, Väter oder Großeltern gerne etwas länger, sondern auch die meisten Lehrkräfte und einige ehemalige Schülerinnen und Schüler plauderten noch gemütlich bei Broten, Süßem, Glühwein oder Punsch und ließen so den Abend gemeinsam ausklingen.

Advent, Advent...

Eine wunderschöne Vorweihnachtsfeier erlebten und gestalteten die Kinder und Jugendlichen der NMS Litschau unter der Leitung unserer Religionslehrerin Maria Ergott am 28.11.2019 im Turnsaal der Schule.

Lieder, Spielszenen, Instrumentalstücke, das feierliche Entzünden der ersten Kerze an den Adventkränzen - es war feierlich, berührend, aber auch lustig. Ein perfekter Auftakt für die wohl stimmungsvollste Zeit im Jahreskreis.

Lesefutter

Auch heuer gab es wieder - gerade rechtzeitig zum Elternsprechtag - eine Buchausstellung an unserer Schule. Die Heidenreichsteiner Buchhandlung "Blätterwirbel" legte eine wunderbare Auswahl an Buch-Leckerbissen auf, in der für alle kleinen und größeren Leseratten etwas dabei war.

 

Qualitativ war die heurige Ausstellung so hochwertig, dass sogar der einen oder anderen Deutschlehrkraft das Herz in der bibliophilen Brust hüpfte.

Danke, liebe Katrin Mehner-Prohaska!

Spiel, Spaß und Action...

... gab es für neun Schülerinnen und Schüler der NMS Litschau am 27. November 2019 beim U13-Hallenfußballturnier in der Schremser Stadthalle. Den direkten Vergleich mit den anderen Schülerliga-Mannschaften des Bezirks brauchten die Kinder absolut nicht zu scheuen und so wurde es ein sehr, sehr spannender Tag, der laut einhelliger Meinung unbedingt nächstes Jahr wiederholt werden soll.

Also, der Coach hat kein Problem damit. ;-)

Die Herbarien unserer 2a

Ein Herbarium  (lat.: herba = Kraut) ist eine Sammlung konservierter (meist getrockneter und gepresster) Pflanzenteile.

Als Vorbereitung für die Waldjugendspiele waren die Lehrkräfte bereits im Herbst einige Male mit der 2a während der  Biologiestunde Blätter sammeln und bestimmen. Diese wurden von den SchülerInnen getrocknet, beschriftet und mit zusätzlicher Info versehen. Auf diese Werke können viele von ihnen wirklich stolz sein!

Herbstzeit - Lesezeit :-)

        ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG 

 

 

 

Ab Montag, dem 25. November, wird die Schulbücherei lesewütigen SchülerInnen  neuen Lesestoff  bieten!

 

Neugierig geworden?

 

Dann dringend die Bibliothek besuchen!

 

Oder hier schon einmal vorab informieren... 

 

 

 

 

         ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG 

Boys' Day 2019

Am 14.11.2019 bekamen die Burschen unserer vierten Klasse die Gelegenheit, ein wenig ihren beruflichen Horizont zu erweitern. Ein Vormittag im nahe gelegenen Pflegeheim ist da eine perfekte Möglichkeit, Einblick in die Arbeitswelt der Pflegeberufe zu bekommen, einen Tätigkeitszweig, der zukünftig noch gewaltig wachsen wird.

 

Die langfristigen Ziele des Boys’ Day haben eine große gesellschaftliche Relevanz. Es geht darum

• mehr Männer in frauentypische Berufe zu bringen,

• gesellschaftliche Rollenklischees aufzubrechen,

• das Image der sozialen Berufe in der Gesellschaft zu verbessern,

• Burschen auf dem Weg ihrer Entwicklung zu positiver männlicher Identität zu unterstützen.

 

Der Boys‘ Day-Aktionstag wird jährlich österreichweit durchgeführt. Der Wandel des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes eröffnet schließlich auch für junge Männer neue Chancen jenseits einer geschlechterstereotypen Berufswahl.

Kreativität und Neugier

Die in der Überschrift genannten Eigenschaften sind bekannterweise Dreh- und Angelpunkt jedes gelungenen Unterrichts, egal, ob dieser sich mit Sprachen, Naturwissenschaften, Sport oder Geisteswissenschaften beschäftigt. Dasselbe gilt auch für technische Bereiche - so etwa den Informatikunterricht.

In der vierten Klasse arbeiten die Jugendlichen momentan daran, eigene Webseiten zu verschiedenen Themen zu gestalten, Texte für vorgegebene Anlässe zu layouten und vieles mehr. Darüber hinaus erforschen sie aber auch technische Neuheiten und ihre Anwendungen in verschiedenen Bereichen. Ein Beispiel hierfür ist der äußerst interessante und zukunftsweisende Bereich der Augmented Reality, der von den Schülerinnen und Schülern mit Hilfe des "Merge Cubes" gleich selbst erfahren werden konnte.

Wie das im Unterricht aussehen kann?

Bitteschön:

Auch Lehrerinnen und Lehrer...

Quelle: PH Wien
Quelle: PH Wien

... müssen regelmäßig die Schulbank drücken, manchmal sogar in der eigenen Schule. So geschehen am 21.10.2019, als es einen intensiven Nachmittag lang darum ging, wie die (gar nicht mehr sooo) neuen Medien möglichst sinnvoll im Unterricht eingesetzt werden können und welche Chancen - aber auch welche Gefahren - ihr Einsatz im Bildungsbereich bietet. Eine schier unüberschaubare Menge von Anregungen und schulisch einsetzbaren Programmen für Smartphone, Tablet oder PC wurde den Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule präsentiert, sodass vieles wohl erst im Laufe der kommenden Zeit und ohne Zeitdruck genau unter die Lupe zu nehmen sein wird. Herzlichen Dank noch einmal an Christian Gatterer, MEd, BEd vom Zentrum für Lerntechnologie und Information der Pädagogischen Hochschule Wien, der es mühelos schaffte, einen langen Nachmittag viel zu kurz werden zu lassen.

Alarm!

Als am 21.10.2019 um 9.25 Uhr zur Räumungsprobe die Alarmsirene heulte, waren bereits eine Minute später alle Kinder und Erwachsenen am Sammelplatz vor der Firma Böhm-Reisen eingetroffen. Und zwar ruhig, diszipliniert und dadurch schnell und sicher. Zwar hoffen wir alle, dass wir dies nicht auch eines Tages im Ernstfall zeigen müssen, aber auf alle Fälle klappt das Verhalten bei Feuer- oder ähnlichem Alarm tadellos.

Englisch ist mehr

Eine Sprache zu erlernen ist eine Sache, die Bräuche - und damit auch die Spiele - eines anderen Kulturkreises kennenzulernen, ergänzt den Unterricht und macht ihn lebendiger.

Auf alle Fälle lustiger, vor allem, wenn es sich um "Bobbing the Apple" handelt.

(Models: Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Englisch-Förderkurses, Fotografin: SR Christine Lehmann)

Eine Exkursion für mehr Überblick

Am 16.10.2019 machte sich die vierte Klasse in Begleitung unserer Bildungsberaterin SR Elisabeth Katzenbeisser und der Klassenvorständin SR Ulrike Eglau auf den Weg nach Zwettl.

Dort wurde von der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe und der Bundesbildungsanstalt für Sozialpädagogik - übrigens zum ersten Mal - die "Waldviertler Bildungsmesse" in den Räumen der Schulen der Franziskanerinnen veranstaltet. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten dabei die Möglichkeit, sich über das regionale Bildungsangebot nach der achten Schulstufe zu informieren.

Auf dieser Messe präsentierten sich Allgemeinbildende Höhere Schulen, Berufsbildende Höhere und Mittlere Schulen, Landwirtschaftliche Schulen, Polytechnische sowie Berufsschulen - mit einem Wort: es war für (fast) jeden etwas dabei.

Solche Veranstaltungen verhelfen den Jugendlichen auf alle Fälle zu mehr Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten, die sich ihnen nach Abschluss der Mittelschule bieten, was wohl die wichtigste Voraussetzung für eine gelungene Bildungslaufbahn ist.

Die erste Betriebsbesichtigung des heurigen Schuljahres...

... führte unsere dritte Klasse zur Firma Eschelmüller. Den Schülerinnen und Schülern wurde dort (durch die Chefin höchstpersönlich)  Einblick in die vielfältigen Leistungen dieses Litschauer Traditionsbetriebes gewährt. Jene Besichtigung des Firmengeländes war für die Kinder wie schon die Jahre zuvor ein interessanter Programmpunkt des Berufsorientierungsunterrichts, den SR Elisabeth Katzenbeisser auch heuer wieder in bewährter Form mit viel Abwechslung und einer Menge Lehrausgängen zu Berufsinformationsveranstaltungen, in Betriebe sowie weiterführende Schulen vorbereitet hat.

Die 3a sowie die Leserinnen und Leser dieser Website dürfen gespannt sein - es wird weiterhin an dieser Stelle berichtet werden. Dranbleiben lohnt sich!

Information ist alles

Genau so könnte das Motto für den Lehrausgang der dritten Klasse zur Waldviertler Jobmesse in Schrems lauten. Am 4. Oktober machten sich dort die Schülerinnen und Schüler über die vielfältigen Möglichkeiten, die es ausbildungstechnisch auch in der näheren Umgebung gibt, schlau.

An die 80 Betriebe aus allen Branchen und aus allen Waldviertler Bezirken präsentierten dort ihre vielfältigen Berufsbilder, Lehrstellen und offenen Jobs - ganz nach der Devise:

Wir brauchen selber die besten Köpfe im Waldviertel!

Und die kommen zu einem nicht geringen Teil nun einmal auch aus der Litschauer Mittelschule. ;-)

Wien-Exkursion der zweiten und dritten Klasse

Am 25.9.2019 besuchten die Kinder der eingangs erwähnten Klassen nicht nur das legendäre ORF-Zentrum auf dem Küniglberg, sondern wagten sich auch ins Haus des Meeres, wo sie Haie, Meeresschildkröten, Piranhas, Riesenschlangen, gigantische Meeresspinnen, Flughunde, Krokodile, Äffchen und vieles mehr quasi hautnah bewundern konnten.

Ein Tag voller Action und Eindrücke, der sicher noch lange nachhallen wird!

Theatre workshop with David Taylor

Das Stück "Pyramus & Thisbe" aus William Shakespeares “A Midsummer Night’s Dream” wurde von David Taylor ( Vienna's English Theatre) für die Schule bearbeitet und im Vorfeld im Englischunterricht vorbereitet.

Am 25. September war es soweit: Für einen Vormittag verwandelte sich der Klassenraum der 4A in ein Filmstudio. Die Schülerinnen und Schüler wurden zu Pyramus und Thisbe (die von einem Burschen dargestellt wurde), zum Löwen, der Wand, dem Mondschein etc.

Jedes Kind erhielt eine Rolle und nach einigen Proben begannen die Filmaufnahmen der einzelnen Szenen.

Neben sehr viel Spaß erlebten die Jugendlichen einen Schulvormittag,  an dem nur Englisch gesprochen wurde und alle konnten sich (mehr oder weniger) mit David verständigen, auch wenn manchmal viel Gestik dabei war.

Leserinnen- und Lesernachwuchs

Nachdem sie am 17.9.19 bereits in die "Geheimnisse" der Bücherei eingeweiht worden sind, dürfen auch unsere Jüngsten mittlerweile die top ausgestattete Schulbibliothek besuchen und sich dort interessanten/spannenden/lustigen Lesestoff ausleihen.

Mehr dazu unter dem Link Bücherei!

Fünf Tage Salzburg pur

Vom 9.bis 13.9.2019 verbrachten 17 Schülerinnen und Schüler der 4A-Klasse der MS Litschau

bei besten Wetterbedingungen mit SR Ulrike Eglau und SR Elisabeth Katzenbeisser eine Projektwoche in Salzburg. Vom Hotel in der Stadt mit Blick auf die Festung Hohensalzburg führten Ausflüge zu mehreren Attraktionen in der Umgebung.

Zu Beginn flogen die Teilnehmer mit dem Flying Fox durch die Salzachschlucht, nach einer Stadtführung durch Salzburg standen die Wasserspiele und der Zoo Hellbrunn auf dem

Programm. Anschließend an die Führung durch das Salzbergwerk Hallein flitzten die Kinder und ihre Lehrerinnen auf der Sommerrodelbahn  talabwärts. Im Hochseilgarten Saalbach-Hinterglemm hieß es, Höhenangst zu überwinden. 

Den Abschluss bildete ein Besuch auf Gut Aiderbichl, wo viele Tiere gestreichelt werden konnten. 

Sowohl für die Schülerinnen und Schüler als auch für die beiden Beleitlehrerinnen werden diese Tage lange in Erinnerung bleiben.


Die Highlights des letzten Semesters findet man ab sofort im Archiv!